Startseite

Letzte Änderung am Dienstag, 12. März 2019 um 15:48:47 Uhr.

Info Spargel Spanien Saison 2019

 

Grün

In den letzten Jahren wurden die Anbauflächen in allen Anbaugebieten ausgeweitet. Granada und Málaga bleiben die wichtigsten Produktionsgebiete, gefolgt von Cordoba/Sevilla, Extremadura und die Region nördlich von Madrid, Guadalajara (Spätsaison). Es war ein nicht allzu regnerischer Winter. Die aktuellen Temperaturen sind eher hoch und dies spricht für die Spargeln.

Wenn das Wetter weiterhin mitspielt, können wir Mitte März mit den ersten kleinen Mengen, in feinen Kalibern rechnen. Erste Verladungen werden bereits für mitte/ende März erwartet. Für Ostern sehen wir keine Probleme grössere Mengen anbieten zu können angenommen das Wetter macht mit.  

 

Weiss/Violett

Die Anbauflächen liegen in der Extremadura. Es war ein regnerischer Herbst und die Wintertage waren kälter als im letzten Jahr. Es wird ein wärmerer Frühling erwartet. Diese Grundlagen sind ideal für die Produktion der weissen/violetten Spargeln und sollten sich positiv auf die Erzeugung auswirken. Wir rechnen mit einer guten Saison, es ist jedoch noch zu früh, um die Kaliber definieren zu können.

Man ist bereits dran die Felder zu "säubern". Das heisst, die ersten Mengen können schon bald geschnitten werden. Es handelt sich hier jedoch um Ware welche nicht in die Schweiz importiert werden kann, da die Qualität noch nicht unseren Normen entspricht. Mit ersten Verladungen rechnen wir gegen ende März. Auch hier können wir, wenn die Witterung auf unserer Seite steht, für Ostern mit grösseren Mengen rechnen.

 

Weitere Infos

Den Saisonstart der ungarischen Spargeln sehen wir anfangs April. Zudem werden wir bei den weissen Spargeln eine Linie mit deutscher Ware führen. Nähere Auskünfte folgen im Verlaufe der Saison.

 

Quelle: PPO Servica AG, Dänikon

Maroni "EXTRA" AUS fRANKREICH


ab sofort lieferbar
:


Maroni "EXTRA" aus Frankreich im 5 kg Sack.
(Kaliber 40/50+ mm)

Info Zitrus Spanien
Saison 2018/19

Allgemeine Situation
Bei den Mandarinen, Clementinen und Orangen wird eine Produktionssteigerung von ca. 10-15 % erwartet. Die Saison 17/18 war von einer kleinen Ernte mit grossen Kalibern geprägt. Die Bäume zeigen dieses Jahr einen grösseren Behang. Dies wird zu kleineren Kalibern führen, welche für Netz Programme geeignet sind. Die Zitronenernte wird „normal“ ausfallen.


Mandarinen
In KW 37 startet die Saison mit Iwasaki. Ab KW 38 – KW 42 die Sorte Okitsu. Ab KW 43 bis ca. KW 49 werden wir die echten Satsumas Owari anbieten können. Bei der Sorte Okitsu wird das Kaliber 54+ dominieren. Bei den Owaris darf man mit eher grösseren Kalibern rechnen.


Clementinen
Die ersten Clementinen mit der Frühsorte Marisol werden wir ca. KW 40 verladen. Ab KW 43 starten wir mit der „Clemenules“, die Königin der Clementinen. Bei den Spätsorten „Clemenvilla“ und „Ortanique“ rechnen wir mit einer Abnahme, bei den Hernandinas geht man von ca. + 5% Mengen aus.

Blattclementinen in hervorragender Qualität und in spannenden Konfektionen bieten wir ab KW 41 mit den Sorten Oronules/Mioro etc. an.


Zitronen
Wir starten mit der Sorte „Primofiori“ in KW 39. Der Saftgehalt wird anfänglich mit ca. 30 - 35 % noch tief sein. Gemäss Schätzungen geht man bei den Primofiori von einer ähnlichen Ernte wie 2017 aus. Anfang Saison werden eher kleinfallende Kaliber erwartet vor allem also Kal. 4/5

Bei den Verna rechnen wir mit einer grösseren Ernte. Start ca. Mai 2019


Orangen
Die ersten Orangen werden in KW 42 erwartet. Kaliber werden eher Kal. 4/5 sein. Orangen aus dem Süden starten etwas später in KW 44.
Dieses Jahr erwarten wir gegenüber dem letzten Jahr eine hervorragende Qualität. Grund: Letztes Jahr hatten wir eher grossfallende Ware = grob und dickschalig.

Bei mittleren Kaliber wird die Schale eher feinschaliger, auch mildere Temperaturen während des Sommers führen dazu, dass die Schale feinschaliger wird.

(Quelle: PPO Services AG, Herrenmattstrasse 2, 4658 Däniken )

SUGO Tomaten

Am Dienstag, 21. August 2018 erhalten wir die ersten San Marzano Tomaten "SUGO" zum einmachen.



... dazu Basilikum im 1 kg Holzgitter ?

Wein und Spirituosen

Wir haben unser Weinsortiment erweitert
 
Besuchen Sie unsere neu gesteltete Ausstellung
 
 
 
 
Weitere Informationen finden Sie im Register Sortiment / Wein und Spirituosen
oder hier

Darum sind Trauben die perfekte Nascherei

In Trauben stecken viele Mineralstoffe und Vitamine, besonders wertvoll sind die Kerne.

Im September startet die Traubensaison wieder. Fünf Gründe, wieso Sie bei den süssen Früchten zugreifen dürfen und sollen.

1. Trauben enthalten wenig Kalorien: 100 Gramm rote Trauben enthalten rund 70 Kalorien, weisse etwa 67 Kalorien.

2. In Trauben stecken viele Mineralien und Vitamine. Die Früchte enthalten Kalium für Zellen, Muskulatur und Nerven, Kalzium für Knochen und Zähne, Folsäure für den Stoffwechsel sowie die Vitamine C, E und B6.

3. Sekundäre Pflanzenstoffe machen Trauben besonders gesund. Resveratrol tut dem Herz-Kreislauf-System gut und fördert die Durchblutung des Körpers.

4. Trotz des hohen Zuckergehalts wirken die Trauben nicht als Dickmacher. Da der Zucker zur Hälfte Fruchtzucker ist, können auch Diabetiker Trauben essen.

5. Durch den Hohen Anteil an Ballaststoffen sättigen Trauben schnell. Essen Sie die Kerne unbedingt mit, denn wer die kernlose Variante isst, verzichtet auf wertvolle Inhaltsstoffe.

Quelle: 20minuten.ch

Auch wir unterstützen die Zürcher Engos Markthalle AG

Eine gute Sache

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.